150 Jahre Chronik

der Freiwilligen Feuerwehr Erligheim

Chronik –

Wie alles begann …

Eine Taschenuhr wurde zum Beweis des Gründungsjahres. (Auszug aus der Festschrift zum 100jährigen Jubiläum)

Bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts ging man davon aus, dass die Erligheimer Feuerwehr noch eine sehr junge Feuerwehr war. Wie es der Zufall wollte, wurde dem damaligen Kommandanten Alfred Heinze eine mit einer Widmung versehene Taschenuhr gezeigt. Auf ihr konnte man eingraviert lesen, dass Christian Zimmermann im Jahre 1895 für seine 25-jährige Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Erligheim diese Uhr als Präsent überreicht wurde. Dieser Fund wurde zum Anlass alte Ratsprotokolle aus dem Archiv zu holen und zu durchforsten. Tatsächlich fand stellvertretender Kommandant Volk als Gemeindepfleger hier die dazu passenden Einträge. Im Protokollbuch vom September 1891 bis September 1897 auf den Seiten 299/300 dem 24.Juli 1895 ist zu lesen: „Christian Zimmermann ist jetzt 25 Jahre lang Mitglied der freiwilligen Abteilung der hiesigen Feuerwehr und seit 1883 Commandant, nach vorherigen Beratung wird beschlossen: 2. Als Geschenk eine Taschenuhr mit Kette anzuschaffen.”

Der bisher älteste gefundene Eintrag im Erligheimer Ratsprotokoll über die Feuerwehr ist auf den 9. April 1891 datiert. Unter Punkt 3 der Tagesordnung auf Seite 83 steht, dass die Gemeinderäte eine Neuanschaffung für die Feuerwehr genehmigt haben.

150 Jahre Feuerwehr Erligheim

1870

Gründung Feuerwehr Erligheim

Gründung Feuerwehr Erligheim

Es folgt nun am 5. August 1895  der wichtigste Eintrag (Seite 304): Verhandelt: „Der Kriegerverein beabsichtigt, am 1. September d. Js. den Sedan Tag zu feiern. Am gleichen Tage beabsichtigt die hiesige Feuerwehr, ihr 25-jähriges Jubiläum zu feiern. Dieser Tag soll für die hiesigen Verhältnisse entsprechend begangen werden.“

Anschaffung

Die erste Saugspritze und 163 m Schlauch werden angeschafft.

1884

Mitgliederzahlen 1884

Die Feuerwehr besteht aus 144 Mann bei ca. 700 Einwohnern.

1895

25-jähriges Jubiläum

Am 1. September wird anlässlich des Sedan-Tages das 25-jährige Jubiläum zusammen mit dem Kriegerverein gefeiert. Der Gemeinderat beschließt hierfür 100 Mark aus der Gemeindekasse zur Verfügung zu stellen, um den Tag entsprechend zu feiern.

1903

Feuerwehr im 1. Weltkrieg

Die aktiven Feuerwehrmänner werden bis auf drei Mann zum Heer eingezogen. Nach dem 1. Weltkrieg 1919 normalisiert sich die Lage der Feuerwehr wieder.

1936

Gesamte Wehr eingegliedert

Die gesamte Wehr wird zur bestehenden Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr eingegliedert. Das Dienstalter wird vom 23. bis zum 45. Lebensjahr festgesetzt. Die Wehr zählt jetzt 62 Mann.

1941

Anschaffung

Die erste Motorspritze wird angeschafft.

1943

Männermangel

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs leisten wegen “Männermangels” sechs Frauen Feuerwehrdienst und unterstützen ihre wenigen männlichen Kameraden. Sie werden von Fritz Volk ausgebildet.

1955

Neueinteilung der gesamten Wehr

Bei Stimmengleichheit wird durch das Los Alfred Heinze zum Kommandanten gewählt.

1957

Feuerwehrfest

Feuerwehrfest

In Erligheim wird ein beachtliches Feuerwehrfest gefeiert. Hierbei werden 19 ehemalige Feuerwehrmänner geehrt, von denen jeder mindestens 25 Jahre Dienst verrichtete.

1964

Erstes Feuerwehrfahrzeug

Erstes Feuerwehrfahrzeug

Das erste Feuerwehrfahrzeug in Erligheim wird angeschafft: ein Ford Tragkraftspritzenfahrzeug mit Staffelbesatzung.

1970

100 Jahre Feuerwehr Erligheim

100 Jahre Feuerwehr Erligheim

100-jähriges Jubiläum mit Festzelt und Festzug.

Feuerwehrmagazin

Feuerwehrmagazin

Das Feuerwehrmagazin in der Kelterstraße wird bezogen.

1971

Kommandantenwechsel

Paul Lang wird zum Nachfolger des aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden Alfred Heinze gewählt.

1978

Erstes Löschgruppenfahrzeug

Erstes Löschgruppenfahrzeug

Das erste Löschgruppenfahrzeug wird gekauft. Am 2. September wird das neue Löschgruppenfahrzeug 8 mit einer Übung am Rathaus offiziell übergeben. Mit dem neuen Fahrzeug bekommt die Wehr auch die ersten Atemschutzgeräte und das erste Funkgerät.

1987

Leistungsabzeichen Gold

Leistungsabzeichen Gold

12 Mann legen erfolgreich das Leistungsabzeichen in Gold ab.

1990

Kommandant Paul Lang verstirbt nach Arbeitsunfall

Am 19. Februar verstirbt nach einem tragischen Arbeitsunfall Kommandant Paul Lang. Unter zahlreicher Teilnahme auswärtiger Feuerwehrmänner wird er von seinen Kameraden zu Grabe getragen.

1991

Spatenstich zum neuen Feuerwehrhaus

Spatenstich zum neuen Feuerwehrhaus

Technisierung der Feuerwehr

Die Technisierung der Feuerwehr geht weiter. Ein gebrauchter Transporter wird gekauft und in Eigenleistung von den Wehrmännern zum Mannschaftstransport- wagen umgebaut.

1992

Stille Alarmierung

Das Zeitalter der “stillen Alarmierung” ist angebrochen. Alle Feuerwehrmänner sind mit Funkmeldeempfängern ausgerüstet.

Bau bzw. Ausbau des Feuerwehrhauses

Kurz vor Weihnachten kann das neue Haus bezogen werden. Mit einer Eigenleistung von weit über 1.000 Stunden beteiligen sich die Feuerwehrkameraden am Bau bzw. Ausbau des Feuerwehrhauses und der Außenanlagen.

1993

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Das neue Feuerwehrhaus wird mit einem Tag der offenen Tür offiziell eingeweiht.

1994

Brandmeldeanlage installiert

Die Brandmeldeanlage wird im Feuerwehrhaus installiert. Somit haben die örtlichen Betriebe die Möglichkeit der direkten Alarmierung der Feuerwehr über die betriebliche Brandmeldeanlage.

1995

125-jähriges Jubiläum

125-jähriges Jubiläum

Die Feuerwehr feiert ihr 125-jähriges Jubiläum im Feuerwehrhaus. Mit einem bunten Unterhaltungsprogramm rund um die Feuerwehr Erligheim feierten zahlreiche Gäste das 125-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr.

1998

Leistungsabzeichen Gold

12 Mann legen erfolgreich das Leistungsabzeichen in Gold ab.

1999

Löschgruppenfahrzeug 16

Löschgruppenfahrzeug 16

Das Löschgruppenfahrzeug 16 wird beschafft und übergeben.

2001

Gründung Jugendfeuerwehr

Gründung Jugendfeuerwehr

Am 01. September 2001 wurde die Jugendfeuerwehr Erligheim, unter der Leitung von Jugendwart Oliver Pirgl und dem stellvertretendem Jugendwart Manfred Gries, vom damaligen Kommandanten Karl-Heinz Fein und dem damaligen Bürgermeister Albert Leibold gegründet. Wenige Wochen nach der Gründung waren bereits 24 Jugendliche in die Jugendfeuerwehr eingetreten.

2006

Neuer Mannschaftstransportwagen

Neuer Mannschaftstransportwagen

Der neue Mannschaftstransportwagen wird gekauft.

Ehrenmitgliedsernennung

Ehrenmitgliedsernennung

Bürgermeister a.D. Albert Leibold wird zum Ehrenmitglied ernannt.

2011

Die Jugendfeuerwehr feiert ihr 10-jähriges Bestehen.

2012

Leistungsabzeichen Gold

Leistungsabzeichen Gold

17 Mann legen im Sommer 2012 erfolgreich das Leistungsabzeichen in Gold ab. Unter den Augen von Bürgermeister Rainer Schäuffele, ehemaligem Kommandant Karl-Heinz Fein und einigen mitgereisten Fans der Feuerwehr Erligheim zeigten die beiden Gruppen, hervorragende Prüfungen und so wurde den 17 Jungs schließlich das „Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Gold“ überreicht.

2013

Neuer Anbau

Für den Mannschaftstransportwagen wird in 800 Stunden Eigenleistung der Anbau an das Feuerwehrhaus realisiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

2015

Neues Löschgruppenfahrzeug 10

Neues Löschgruppenfahrzeug 10

Mit der Beschaffung des Löschgruppenfahrzeugs 10 ist die Feuerwehr Erligheim optimal ausgerüstet. Natürlich wurde das neue Schmuckstück auch gebührend begrüßt.

2017

Ehrenmitgliedsernennung

Ehrenmitgliedsernennung

Nach 45 Jahren im aktiven Dienst der Feuerwehr wird Wilbert Keller aufgrund der langährigen Dienstzeit zum Ehrenmitglied ernannt.

2020

150-jähriges Jubiläum

Das 150-jährige Jubiläum der Feuerwehr Erligheim wird gebührend gefeiert. Wie schnell die Zeit vergeht.