Wespennest-Nachschau mit Folgen

20. Juli 2020 – H0-Insekteneinsatz

Am Montag, 20.07.2020 um 20 Uhr hat eine Person Kontakt zu der Feuerwehr Erligheim aufgenommen aufgrund von zwei Wespennestern am Haus. Durch einen Feuerwehrangehörigen wurde eine Nachschau und ggf. Bekämpfung noch für den Montagabend organisiert.

Bereits bei der Nachschau aus vermeintlich sicherer Entfernung wurde der Feuerwehrangehörige dabei von einer Wespe in das Ohr gestochen. Aufgrund einer allergischen Reaktion war eine Betreuung durch den Rettungsdienst sowie des DRK (Helfer-vor-Ort) notwendig. Eine Allergie war seither nicht bekannt.
Der Feuerwehrangehörige wurde zudem zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus eingeliefert, konnte dieses aber noch am späten Abend verlassen.

Mit der wespennestgeplagten Person wurde vereinbart, dass sie eine Fachfirma aufgrund der Größe und der erschwerten Zugänglichkeit (Rolladenkästen) der Nester kontaktieren soll. Sollte kurzfristig keine Fachfirma verfügbar sein, wurde der Person notfalls die weitere Unterstützung der Feuerwehr angeboten.

Weitere Einsatzkräfte vor Ort:
– Rettungsdienst (RTW)
– DRK OV Bönnigheim (HvO)

 

Alarmierungszeit: 20.07.2020 20:00 Uhr
Einsatzadresse: Talstrasse
Einsatzort: Erligheim

Feuerwehrmänner/-frauen im Einsatz

Einsatzdauer in Stunden

Fahrzeuge im Einsatz